Absteckung von Ingenieurbauwerken

Als Vermessungsarbeiten in diesem Bereich fallen an:

  • Bauvorbereitende Vermessung durch den Auftraggeber (Bereitstellung des Festpunktfeldes und der Trassierung).
  • Ausführungsvermessung durch den Auftragnehmer: Überprüfung und Verdichtung des Festpunktfeldes, Absteckung der Bauwerke nach Lage und Höhe, Fortlaufende Bestandserfassung während des Baufortschritts.
  • Kontrollvermessung zur Überprüfung der Bauleistung.

Wesentliche Aufgabe der vermessungstechnischen Arbeiten beim Bau von Straßen ist die Sicherstellung der plangerechten Bauausführung. Dazu wird die zuvor berechnete Straßengeometrie von einem Festpunktfeld in die Örtlichkeit übertragen (Absteckung). Bei einzelnen Arbeitsschritte werden die eingesetzten Baumaschinen teilweise direkt mit Hilfe von Tachymetern oder GPS-Empfängern gesteuert, ohne dass eine Vielzahl von Bezugspunkten vermarkt wird. Durch Kontrollvermessungen wird die plangerechte Bauausführung geprüft. Einige Positionen werden beim Bau einer Straße nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet, wie beispielsweise die bewegten Erdmassen. Zur Bestimmung dieser Informationen sind Messungen notwendig, die gemeinsam von Auftraggeber und Auftragnehmer durchgeführt werden (gemeinsames Aufmaß).

Antrag Absteckung von Ingenieurbauwerken >>

zurück